Wie's bei uns der Brauch war und ist


Neujahr/Hl.dreiKönig/Lichtmess/Fasching/Fastenzeit/Ostern/Maibaum/Wallfahrten/Bittgänge&ChristiHimmelfahrt/Pfingsten/
Fronleichnam
/Johannisfeuer/Erntedank/Kirchweih/Allerheiligen/Leonhardiritt/St.Martin/Advent/St.Barbara/St.Nikolaus/Weihnachten

St. Martin
Der hl. Martin, Patron der Kirche in Holzolling, hat seinen Gedenktag, den Martinstag, am 11. November. Der Brauch der Martinsgans dürfte damit zusammen hängen, dass die Bauern  Anfang November zu der Pachtsumme hinzu einige fette Gänse an ihren Pachtherren liefern mussten. Nach der Legende sollen laut schnatternde Gänse den Aufenthalt des hl Martin verraten haben. Er hatte sich versteckte, weil das Volk ihn zum Bischof machen wollte.
Um Martini wurde aber auch zum Abschluss der Feldarbeit ein Schlachtfest gefeiert, wozu auch noch der junge "Martiniwein" gehörte.  Die Martinszüge, heute fester Bestandteil auch des bayerischen Brauchtums, sind erst nach dem zweiten Weltkrieg mit den Heimatvertriebenen aus Schlesien zu uns gekommen. Am Namenstag des Heiligen, ziehen die Kinder bei Einbruch der Dunkelheit mit beleuchteten Lampions durch die Straßen. Es ist in allen Kindergärten ein großes Ereignis.


-> zurück