Wie's bei uns der Brauch war und ist


Neujahr/Hl.dreiKönig/Lichtmess/Fasching/Fastenzeit/Ostern/Maibaum/Wallfahrten/Bittgänge&ChristiHimmelfahrt/Pfingsten/
Fronleichnam
/Johannisfeuer/Erntedank/Kirchweih/Allerheiligen/Leonhardiritt/St.Martin/Advent/St.Barbara/St.Nikolaus/Weihnachten

Neujahr

Während im alten Rom das neue Jahr am 1. März begann, legte Julius Caesar im Jahr 45 v. Chr. den Jahresanfang auf den 1. Januar, dem Tag des doppelgesichtigen Gottes Janus.

Seit langer Zeit messen wir dem Neujahrstag schicksalhafte Bedeutung für das neue Jahr zu.
Früher musste das Haus zu Neujahr gereinigt werden. Schon von den Römern ist bekannt, am Neujahrstag Glückwünsche auszutauschen. Prost Neujahr, viel Glück, Gesundheit und Erfolg! Das neue Jahr wird mit Böllerschießen, heute mit Feuerwerkskörpern begrüßt. Ursprünglich war es Brauch, am Neujahrtag die Kinder, Knechte und Mägde mit kleinen Geschenken zu belohnen. Etwas davon ist im gegenseitigen Beschenken mit Glückssymbolen (Glücksklee, Pfennig, Schwein) und dem Geldgeben an Briefträger und Kaminkehrer erhalten geblieben.


-> zurück